Alle Rennen im Bezirk Oberland sind unter folgendem Link zu erreichen: 

Logo SkiZeit

9VSV SJw Der SC-Montafon hat heute am 07.04.2018 auf der permanenten Trainingsstrecke in Garfrescha bei traumhaften Wetter- und Pistenverhältnissen das letzte VSV-Going for Gold Rennen als Parallel-RTL mit eingebauter Schanze mustergültig organisiert und durchgeführt. Es wurde auch was die Verpflegung betrifft an alles gedacht und es ergab einen würdigen Saisonabschluss.

9VSV SJm Die am Start befindlichen SCO-Schülerkaderläufer konnten mit tollen Leistungen aufwarten und ausgezeichnete Platzierungen einfahren wozu wir herzlich gratulieren.

Im Rahmen der Siegerehrung des letzten Rennen fand auch die Siegerehrung für die diesjährige Talschaftswertung statt bei der sich der SCO hinter dem Bregenzerwald und dem Montafon über den 3.Platz freuen darf und in der kommenden Saison (wieder mit mehr jahrgangälteren Läufern) den Angriff auf Platz zwei (wie in den letzten Jahren) wagen wird.

9VSV Talschaft Schüler U-14 weiblich

  • 1. Platz Acker Filippa
  • 6. Platz Lussnig Leonie (2.Platz im Jahrgang)
  • 11. Platz Lerch Florentina (3.Platz im Jahrgang)
  • 13. Platz Siegle Frida
  • 17. Platz Jenni Lorena (7.Platz im Jahrgang)
  • 26. Platz Kohler Antonia

 Schüler U-14 männlich

  • 4. Platz Schmid Jakob
  • 5. Platz Burger David (3.Platz im Jahrgang)
  • 7. Platz Walser Christoph (5.Platz im Jahrgang)
  • 19. Platz Zelzer Luca (10.Platz im Jahrgang)

Leider wegen seine Oberschenkel Metall ex -OP nicht dabei der Kilian Lercher, wir wüschen auf diesem Weg beste Genesung und baldige Rückkehr in die Mannschaft.

Schüler U-16 weiblich

  • 7. Platz Peter Aline
  • 12. Platz Mathis Elena (6.Platz im Jahrgang)

In der Klasse Schüler U-16 männlich waren leider keine SCO-Rennläufer am Start.

14 SCO Cup alleGelben Am Sonntag, den 25.03. fand das 14. und somit das letzte SCO-Cup Rennen bei herrlichem Frühlingswetter statt.

Der Slalom wurde in zwei Durchgängen vom Skiverein Tisis auf der anspruchsvollen FIS Strecke in Brand ausgerichtet. Die zwei Durchgänge waren sehr fair und flüssig gesteckt. Ein Danke an die Kurssetzer. Bei angenehmen Temperaturen und Sonnenschein waren auch die Pistenverhältnisse nicht zu beklagen.

Alle gestarteten Schüler haben tolle Leistungen gezeigt und letztendlich kamen auch 57 Schüler in die Wertung. Filippa Acker vom SC Klaus-Weiler aus der Klasse U14 weiblich erreichte mit einer Zeit von 1:35:61 Tagesbestzeit. Bei den Burschen übernahm dies Andre Huber vom WSV Übersaxen aus der Klasse Jugend U21 männlich mit einer Zeit von 1:34.16.

Ein herzliches Dankeschön an den Skiverein Tisis für die fleißigen Rutscher und die Verpflegung im Zielbereich. Wir wünschen allen Sportlern und Trainern einen schönen Sommer und eine gute Vorbereitung für die kommende Saison.

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (Ergebnisliste 14.SCO-Cup Rennen.pdf)Ergebnisse SL814 Kb

Der SC-Beschling hat am 24.03.2018 in Brand auf der Fis Strecke den letzten RTL der zum VSV Going for Gold Cup zählt bei strahlendem Wetter und perfekten Pistenverhältnissen mustergültig organisiert und durchgeführt. Die Kurssetzer Christof Plöchl (VSV-Trainer Jugend Herren) und Frank Martin (Trainer BWW) haben faire und für alle Rennläufer/innen optimal bewältigbare RTL-Kurse gesetzt.

Die SCO-Schülerkaderläufer konnten wieder mit tollen Leistungen überzeugen und ausgezeichnete Platzierungen einfahren wozu wir nochmals herzlich gratulieren.

Bild1-VSVBrand Schüler U-14 weiblich

  • 1. Platz Acker Filippa
  • 4. Platz Lussnig Leonie (1.Platz im Jahrgang und Rookie off der race)
  • 8. Platz Jenni Lorena (2.Platz im Jahrgang)
  • 9. Platz Siegle Frida
  • 12. Platz Lerch Florentina (3.Platz im Jahrgang)
  • 22. Platz Kohler Antonia

 Schüler U-14 männlich

  • 7. Platz Lercher Kilian (3.Platz im Jahrgang)
  • 8. Platz Walser Christoph (4.Platz im Jahrgang)
  • 15. Platz Schmid Jakob
  • 16. Platz Zelzer Luca (8.Platz im Jahrgang)

Leider wegen Krankheit nicht am Start David Burger, wir wüschen gute Besserung

Bild2-VSVBrand Schüler U-16 weiblich

  • 1. Platz Peter Aline
  • 6. Platz Mathis Elena
  • 7. Platz Marte Emma
  • 8. Platz Scheyer Lina

Schüler U-16 männlich

  • 7. Platz Clemens Siegl

Leider im 1.DG ausgeschieden Marte Günter

Anlagen:
Diese Datei herunterladen (8_VSV_brand RTL 7AL050P_Offizielle_Ergebnisliste.pdf)Ergebnisliste gesamt742 Kb

Von 02-03 bis 04-03-2018 fanden die heurigen VSV-Schülerlandesmeisterschaften die vom SK-Rankweil und dem SV-Laterns sowie allen SCO-Vereinen mustergültig organisiert und durchgeführt worden sind in Laterns auf der FIS 1 du FIS 2 statt.

Am Freitag dem 02-03-2018 stand auf der FIS 1 mit dem Start fast ganz auf dem Gipfel des Nob der SG am Programm, das Wetter und die Piste waren traumhaft, für die Sicherheit der Rennläufer/innen haben die vielen B-Netze am Pistenrand gesorgt und die unzähligen Helfer und Rutsche waren während des gesamten Rennen für perfekte Pistenverhältnisse verantwortlich.

Im Anschluss an den SG der Landesmeisterschaft wurde der 7.VSV Going for Gold SG auf der gleichen anspruchsvollen Strecke über die beiden Sprünge durchgeführt worden.

In der Klasse u13-14 weibl. sicherte sich Filippa Acker bei der Landesmeisterschaft den Platz 1 und im VSV-SG den 2.Platz. Leonie Lußnig freute sich bei der Landesmeisterschaft über Platz 3 und im VSV-SG über den 6.Platz. Lorena Jenni ist in der Landesmeisterschaft leider ausgeschieden und ist im VSV-SG als schnellste 2005’erin auf den guten 4.Platz gefahren. Frida Siegle ist bei der Landesmeisterschaft auf den 5.Platz gefahren und hat das super SCO Ergebnis komplettiert, beim VSV-SG konnte sie Platz 8 erreichen. Florentina Lerch erreicht bei der Landesmeisterschaft den 12.Platz und beim VSV-SG den 10.Platz. Kohler Antonia belegte die Plätze 21 und 23.

In der Klasse u15-16 weibl. belegte Aline Peter Platz 2 und wurde damit Vizelandesmeisterin, beim VSV-SG erreicht sie ebenfalls Platz 2. Lina Scheyer belegte bei der Landesmeisterschaft und beim VSV-SG den Platz 10. Elena Mathis belegte bei beiden SG-Rennen den 12.Platz.

In der Klasse u13-14 männl. war David Burger als schnellster 2005’er auf Platz 4, beim VSV-SG konnte er den 7.Platz belegen. Jakob Schmidt kommt auf die Plätze 9 beim Landes-SG und den 6.Platz beim VSV-SG. Christoph Walser kommt auf die Plätze 11 und 10. Kilian Lercher kann beim Landes-SG zeitgleich mit dem Teamkollegen Plätze 11 belegen und fällt beim zweiten SG leider aus. Luca Zelzer kann sich über die Plätze 17 und 18 freuen.

In der Klasse u15-16 männl. landet Clemens Siegl beim Landes-SG auf dem 9.Platz und beim VSV-SG auf dem 8.Platz. Günther Marte kommt auf die Plätze 12 und 14.

SGu1314w SGLMw

Am Samstag den 04-03-2018 konnten wir wieder bei Traumwetter und sensationellen Pistenbedingungen den Landesmeisterschafts-RTL in zwei Durchgängen absolvieren.

In der Klasse u13-14 weibl. sicherte sich Filippa Acker wieder mit Platz 3 einen Stockerlplatz, Lorena Jenni belegte als beste 2005’erin den 7.Platz und gewann damit die Rookie Wertung vor Leonie Lußnig die sich mit einem flotten 2’ten Lauf noch auf den 8.Platz verbessern konnte. Frida Siegle belegt den 11.Platz, Florentina Lerch wird 16’te und Antonie Kohler kommt auf den 24.Platz.

In der Klasse u15-16 weibl. verletzt sich Aline Peter leider beim Ausfall kurz vor dem Ziel in Durchgang eins am Daumen und fällt auch für den Slalom aus. Emma Marte belegt den 8.Platz vor Elena Mathis auf Platz 9 und Lina Scheyer auf dem 10.Platz.

In der Klasse u13-14 männl. kommt David Burger als zweitschnellster 2005’er auf den 5.Platz, Kilian Lercher kommt auf Platz 11, Christoph Walser belegt den 14.Platz und Luca Zelzer kommt auf Platz 21 direkt vor seinem Teamkollegen Jakob Schmidt der Platz 22 belegt.

In der Klasse u15-16 männl. landet Günther Marte auf dem 9.Platz und Clemens Siegl erreicht Platz 11, Dario Entner vom SK-Rankweil ist leider in Durchgang zwei ausgefallen.

RTLu1314w RTLu1314m

Am Sonntag den 04-03-2018 wird der Slalom nach etwas Neuschnee in der Nacht wieder bei Sonnenschein und top Pistenverhältnissen in beiden Durchgängen auf der FIS 2 in Laterns ausgetragen.

In der Klasse u13-14 weibl. feiert Filippa Acker ihren zweiten Sieg und wird damit Vizelandesmeisterin im Slalom. Leonie Lußnig belegt als schnellste 2005’erin und Gewinnerin der Rookie Wertung den 5.Platz, Frida Siegle kommt auf Platz 11, Lorena Jenni belegt Platz 16, Lerch Florentina wird 19’te, Antonie Kohler ist leider ausgefallen.

In der Klasse u15-16 weibl. belegt Elena Mathis den 6’ten Platz. In der Klasse u13-14 männl. landet David Burger als schnellster 2005’er auf dem ausgezeichneten 2’ten Platz und am Stockerl, Kilian Lercher wird 12’ter, Christoph Walser kommt auf Platz 15, Schmidt Jakob belegt Platz 19, Luca Zelzer fällt leider in Durchgang zwei aus.

In der Klasse u15-16 männl. kommt Clemens Siegl auf den guten 5‘ten Platz, Günther Marte bricht sich in Lauf zwei beim Start den Schistock und scheidet im Steilhang leider aus, das gleiche Schicksal erleidet Dario Entner vom SK-Rankweil der in Durchgang zwei im Steilhang einfädelt und ausfällt.

SLu1314w SLLMw SLu1314m

Herzlichen Glückwunsch an alle SCO-Läufer/innen die an den Landesmeisterschaftswettkämpfen teilgenommen haben und tolle Leistungen gezeigt haben!!!!

Bei der Aufstellung des 23-köpfigen Team aus Vorarlberg der VSV-Trainer für die ÖSV-Schülermeisterschaften auf der Gerlitze in Kärnten sind vom SCO-Kader fix mit dabei:

  • Filippa Acker SC-Klaus/Weiler
  • David Burger WSV-Übersaxen
  • Aline Peter SV-Fraxern

Wir wünschen unseren Läufer/innen alles Gute und viel Erfolg bei den anstehenden nationalen Meisteren.

20180227 i-gb liensberger 2018 bo Katharina Liensberger, Vorarlbergs erste Medaillengewinnerin bei Olympischen Spielen seit 20 Jahren, wird am Samstag in ihrer Heimatgemeinde Göfis empfangen und gebührend gefeiert.

Die Medaillenfeier beginnt um 18.30 Uhr auf dem Dorfplatz in Göfis. Christian Speckle wird durch das Programm führen. Es spielt die Bürgermusik Göfis.

Zahlreiche Ehrengäste haben sich angekündigt: Landeshauptmann Markus Wallner, LR Barbara Schöbi-Fink, die Bürgermeister Helmut Lampert (Göfis) und Martin Summer (Rankweil), ÖOC-Generalsektretär Peter Mennel, VSV-Präsident und Olympiasieger Patrick Ortlieb und Vorarlbergs letzter Olympiamedaillengewinner Mario Reiter.

Die Veranstalter und natürlich auch unsere Olympia Medaillengewinnerin würden sich freuen möglichst viele Gäste begrüßen zu dürfen.

 

FIS 120TR VSV        OESV 120TR VSV-Logo WEB